Wortwelten

SchülerInnen entdecken das Österreichische Literaturmuseum

Wortwelten will SchülerInnen für Literatur begeistern und Interesse an Texten wecken.

 
Der Rahmen ist dafür wie geschaffen, bietet doch das Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek eine beeindruckende Auswahl faszinierender Exponate – neben Handschriften, Fotos, Landkarten, Plakaten und überraschenden Objekten gibt es Hörstationen, Filme und Inszenierungen zu entdecken; und natürlich zahlreiche Texte zur österreichischen Literatur von der Aufklärung bis zur Gegenwart.

Wortwelten führt SchülerInnen auch ohne literarische Vorkenntnisse durch die einzigartigen denkmalgeschützten Räume des ehemaligen Hofkammerarchivs. Mitmachprogramme verbinden das im Museum präsentierte Schaffen mit Anregungen zu eigener Kreativität.

Beim lustvollen Sprachbasteln oder beim Erfinden eines fiktiven KünstlerInnenlebens werden die SchülerInnen selbst aktiv und lassen ihrer Fantasie freien Lauf. Lesungen bieten nicht nur Einblicke in aktuelle Texte, sondern vor allem die Möglichkeit, mit zeitgenössischen österreichischen SchriftstellerInnen persönlich ins Gespräch zu kommen. 

Aktueller Zeitraum: März bis Juni 2022

Schriftliche Voranmeldung
Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Ihrem Besuch im Museum über die jeweils aktuellen Sicherheitsbestimmungen. Alle Infos dazu finden Sie auf www.onb.ac.at.

Mitmachprogramm für 3. und 4. Schulstufe: Sprachbasteln

Bei einem kurzen Rundgang durch das Museum, mit Blick ins berühmte „Grillparzerzimmer“ und auf ausgewählte Exponate, kann zunächst die Atmosphäre des Hauses „erschnuppert“ werden.

 
Anschließend dürfen die SchülerInnen bei Sprachspielereien ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen: Wir suchen versteckte Wörter, schütteln Reime wild durcheinander und erfinden neue Begriffe. Wir werfen einen Blick darauf, wie es „die Profis“ machen, und werden auf den Spuren von Ernst Jandl oder Mira Lobe selbst zu SprachakrobatInnen.
  • Dauer der Veranstaltung: 60 Minuten
  • Termine nach Vereinbarung (Achtung: begrenzte Terminanzahl!)

Lesungen im Literaturmuseum für 3. und 4. Schulstufe

Christian Futscher: Gute Reise, Eierspeise!

 
Was passiert, wenn morgens vor dem Frühstück ein Dinosaurier beim Fenster reinschaut? Wie geht es einem Lehrer, wenn er in einen Apfelbaum verwandelt wird? Die sprachverspielten Nonsens-Gedichte von Christian Futscher sind witzig, doppelbödig und bringen oft überraschende Wendungen. Sie öffnen spektakuläre Welten und kitzeln aus den einfachsten Ausdrücken amüsante Geschichten heraus. Gemeinsam mit dem Autor dürfen diese fantastischen Sprachspielereien auch gerne weitergesponnen werden.
  • 10. Mai 2022, 10.30 Uhr
  • Dauer: 90 Minuten
  • Lesung und Werkstattgespräch mit vorangehender Kurzführung durch das Literaturmuseum

Michael Roher: Kali kann Kanari

 
Die 9-jährige Lisbeth lebt mit Bruder Kali, Mama, Oma Magda und Opa Udini in einer 5-Zimmer-Wohnung mit Balkon. Als eines Tages ein entflogener Nymphensittich bei ihnen landet, hat dies höchst turbulente, aber insgesamt äußerst positive Folgen auf den Alltag der Familie. So wird zwischendurch zwar das Computersystem der Polizeistation lahmgelegt oder Enkel und Opa landen im Aquarium des Zoogeschäfts. Aber Lisbeth kommt dank dem Vogel einem großen Geheimnis rund um ihren Erzfeind Kentucky auf die Spur. Eine humorvolle Geschichte des aktuellen Christine-Nöstlinger-Preisträgers, die über Feindschaft und Freundschaft erzählt.
.
  • 15. Juni 2022, 10.30 Uhr
  • Dauer: 90 Minuten
  • Lesung und Werkstattgespräch mit vorangehender Kurzführung durch das Literaturmuseum

Mitmachprogramm für die 5. bis 8. Schulstufe: Mein Literatur-Star

Im Anschluss an eine Kurzführung durch das Literaturmuseum wagen wir uns an ein lustvolles literarisches Spiel: Wir erfinden ein SchriftstellerInnen-Leben.

 
Dazu dürfen die SchülerInnen, allein oder in Teams, aus den vielen Ausstellungsstücken des Museums eines auswählen. Dann geht es – ausgestattet u.a. mit AutorInnenfotos, Textzitaten und einer Liste möglicher Werktitel – ans Fantasieren und Notieren: Wie, wann und wo könnte meine künstlerische Figur leben oder gelebt haben? Und welche Rolle könnte das gewählte Exponat in ihrem Leben spielen oder gespielt haben? Anschließend präsentieren die SchülerInnen ihre erfundenen „Literatur-Stars“, wobei auch das Geheimnis gelüftet wird, welche KünstlerInnen tatsächlich mit den Schaustücken in Beziehung stehen.
  • Dauer der Veranstaltung: 120 Minuten
  • Termine nach Vereinbarung (Achtung: begrenzte Terminanzahl!)

Lesungen im Literaturmuseum für 5. bis 8. Schulstufe

Elisabeth Steinkellner: Esther und Salomon

 
Die Autorin Elisabeth Steinkellner fängt in Form von feinfühligen, poetisch-präzisen Texten die Emotionen zweier Jugendlicher ein, deren Herkunft und Lebenswelten verschiedener nicht sein können. Esther und Salomon treffen im All-inclusive-Domizil aufeinander und entwickeln eine tiefe Verbundenheit, die auch über den Urlaub hinausgeht. Ein berührendes Jugendbuch, das trotz der teils schweren Themen wie Flucht oder diversen Familienproblemen (Trennung der Eltern oder schwerer Unfall der Mutter) vor allem vom Erwachsenwerden und einer außergewöhnlichen ersten Liebe erzählt.
  • 19. Mai 2022, 10.30 Uhr
  • Dauer: 90 Minuten
  • Lesung und Werkstattgespräch mit vorangehender Kurzführung durch das Literaturmuseum

Michael Stavarič: Faszination Krake

 
In einer mitreißenden Mischung aus Sachbuch und Erzählung nimmt Michael Stavarič seine  Leser*innen mit auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Kopffüßer. Wie schlafen Kraken? Welche Superkräfte haben sie? Sind sie gar „Aliens“? Neben dem Zusammentragen von spektakulären Fakten spannt der Autor ganz nebenbei den thematischen Bogen bis hin zu Evolution, Genetik und dem Universum. Und auch das Potential der Krake für Sprachspiel, Rätsel und Schauergeschichten wird natürlich ausgeschöpft. 
  • 1. Juni 2021, 10.30 Uhr
  • Dauer: 90 Minuten
  • Lesung und Werkstattgespräch mit vorangehender Kurzführung durch das Literaturmuseum

Kosten für alle Veranstaltungen
  • Teilnahme pro SchülerIn € 3,00
  • Pauschale unter 15 SchülerInnen € 45,00
  • LehrerInnen und Begleitpersonen (2 pro Klasse) gratis
Veranstaltungsort
Kontakt
  • Institut für Jugendliteratur
  • Mayerhofgasse 6, 1040 Wien
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!