Logo
  ...weil uns wichtig ist, was Kinder lesen

   
   
     
   
 

 

TeilnehmerInnen 2018

  

Tobias Dax
geboren 1993 in Wien, wo er lebt und studiert.

Caroline Docar
ist 28 Jahre alt und lebt in Wien. Aufgewachsen in Niederösterreich, beschloss sie zum Studieren in ihre Geburtsstadt zurück zu kehren. Neben einem Gesangs-, Tanz- und Schauspielstudium am Vienna Konservatorium hat sie auch ihr Publizistik-Studium hier absolviert. Ihre große Leidenschaft zum Schreiben begleitet sie seit ihrer Kindheit und drückt sich neben langjährigem Tagebuch führen auch im Verfassen vieler Kurzgeschichten und Gedichte aus. „Opa Erwin fängt den Tod“ ist ihr erstes Kinderbuch.

Florian Gantner
geboren 1980, Komparatistikstudium, mehrere Jahre im Sozialbereich und als DaF/DaZ-Lehrer tätig, lebt nach längeren Auslandsaufenthalten als Vater eines Sohnes in Wien. Bislang drei Romane in der edition laurin: "Sternschnuppen der Menschheit", "Was man liest" und "Trockenschwimmer", im September 2018 erscheint der Roman "O.M.", einige literarische Auszeichnungen, u.a. Theodor-Körner-Preis 2014, Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin 2015, Rom-Stipendium 2017 und Rauris Förderungspreis 2018. >>> floriangantner.at

Matthäus Maier
geboren 1989 in Graz, Studium der Musik- und Literaturwissenschaften in Wien, Betreiber eines Labels für alternative Popmusik, seit 2013 Veröffentlichungen und umfangreiche Konzerttätigkeit als Matthäus Bär, lebt und arbeitet als freischaffender Musiker und Künstler in Wien.

Astrid Nagl
geboren 1982 in Wien, studierte sie Veterinärmedizin an der Veterinärmedizinischen Universität Wien und erforschte für ihre Doktorarbeit den beinahe ausgestorbenen Europäischen Nerz in Estland. Dabei entdeckte sie auch ihre Begeisterung für die Wissenschaftskommunikation und begann, Artikel zu schreiben. Am liebsten schreibt sie für Kinder. Sie arbeitet als Tierärztin in Niederösterreich.

Johanna A. Strahlhofer
geboren 1985, hat Publizistik, Germanistik und Kultur- und Sozialanthropologie studiert. Derzeit macht sie eine Ausbildung zur Schreibtrainerin. Sie koordiniert Projekte für das Kinderbüro der Universität Wien, wo sie sich mit Strategien der Wissenschaftsvermittlung für Kinder und Jugendliche beschäftigt. Schon als Kind liebte es die Autorin, ihre erfundenen Geschichten zu Papier zu bringen. Neben Texten für junges Publikum schreibt sie am liebsten Kurzgeschichten und Reisereportagen. 

Julia Wagner
geboren 1977 in Wien, mit Büchern aufgewachsen. Im noch jungen Alter entstanden erste Geschichten, dann kam das Leben dazwischen: sie studierte Medizin in Wien und ging danach für die Dauer ihrer Facharztausbildung nach Graz. Derzeit lebt und arbeitet sie in Wien. Hier hat sie zum Schreiben zurückgefunden, das einen Gegenpol zu ihrer Arbeit bildet. Während sie im Alltag mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht, ist ihr Kopf beim Schreiben hoch oben in den Wolken.


Projektbestandteile 2018:

Durchführung von drei ganztägigen Schreibtreffen, bei denen die Texte der TeilnehmerInnen gemeinsam diskutiert werden, Fachleute professionelles Feedback und konkrete Hinweise zur Textoptimierung geben. Weiters stehen theoretischer Input zu unterschiedlichen Themen wie Schreibtechniken oder Marktbedingungen und kreative Schreibübungen am Programm. Leitung der Treffen: Institut für Jugendliteratur. Termine: April / Mai / Juni 2018

Individuelles Einzeltutorium: Aus den TeilnehmerInnen wird von den projektdurchführenden Institutionen ein Projekt ausgewählt, das ab Juli 2018 bis Ende Dezember 2018 im Rahmen eines individuellen Einzeltutoriums von einem Fachmann / einer Fachfrau persönlich betreut wird. Die Beratung erfolgt im persönlichen Gespräch, am Telefon und per E-Mail.


Zielsetzungen des Projekts
  

Schreibzeit richtet sich an AutorInnen, die für Kinder und Jugendliche schreiben

Schreibzeit ermöglicht die Vernetzung von Schreibenden, die Schaffung einer gemeinsamen Kommunikationsplattform und das Erreichen einer breiteren Öffentlichkeit

Schreibzeit bringt neue Kinder- und Jugendbücher in die Regale von Buchhandlungen


Referenzen: bisherige Projekterfolge von Schreibzeit
   Schreibzeit wird bereits seit 2005 durchgeführt. In diesem Zeitraum sind im Prosabereich viele Erfolge von Schreibzeit-TeilnehmerInnen zu verzeichnen: Alleine im Jahr 2016 sind zehn Bücher aus der Feder von Schreibzeit-TeilnehmerInnen erschienen!


Ausgewählte Publikationen von Schreibzeit-TeilnehmerInnen


Isabella Diessl: Die Frau aus dem Apfel. Picus 2018

Leonora Leitl: Susi Schimmel. Tyrolia 2018

Kai-Aline Hula: Tante Edda in Gefahr. Obelisk 2018

Gabi Kreslehner: Duhuu? hast du mich lieb?. Tyrolia Verlag 2017

Kai-Aline Hula: Friedhof der Schatten. G&G 2017

Sarah Michaela Orlovský: ich: #wasimmerdasauchheißenmag. Tyrolia Verlag 2017

Kai Aline Hula: Zappel. Tyrolia Verlag 2017

Elisabeth Etz: Neun Meerschweinchen und ein fieser Fall. Wien: G&G Verlag 2017

Lizzy Hollatko: Der Sommer der kleinen Manto. Verlag Jungbrunnen 2017

Leonora Leitl: Das Glück ist ein Vogel. Picus 2017

Gabi Kreslehner: PaulaPaulTom ans Meer. Tyrolia Verlag 2016

Rosemarie Eichinger: Warum ein Schwein nicht immer Glück bringt. Jungbrunnen Verlag 2016

Sarah Michaela Orlovský: Neue Geschichten von Jana. Tyrolia Verlag 2016

Sarah Michaela Orlovský: Ein Schnurrbart erobert die Welt. Picus Verlag 2016

Corinna Antelmann: Saskias Gespenster. Verlag Monika Fuchs 2016

Kai Aline Hula: Ein Hausboot für den Wolf. Obelisk Verlag 2016

Kai Aline Hula: Alle meine Buchstaben-O. G&G Verlag 2016

Kai Aline Hula: Alle meine Buchstaben-B. G&G 2016

Kai Aline Hula: Alle meine Buchstaben-R. G&G 2016

Kai Aline Hula: Alle meine Buchstaben-F. G&G 2016

Rosemarie Eichinger: Wasserbomben und Dosenbrot. Jungbrunnen Verlag 2015

Elisabeth Etz: Alles nach Plan. Zaglossus Verlag 2015

Sarah Michaela Orlovský: Geschichten von Jana. Tyrolia Verlag 2015

Kathrin Steinberger: Manchmal dreht das Leben einfach um. Jungbrunnen Verlag 2015

Leonora Leitl: Willi Virus. Tyrolia 2015

Leonora Leitl: Mama und das schwarze Loch. Tyrolia 2015

Verena Hochleitner: Der verliebte Koch. Luftschacht Verlag 2015

Elisabeth Etz: Das Liebehabe-Monster. G&G Verlag 2015

Kai Aline Hula: Ein Knoten im Rüssel. Obelisk Verlag 2015

Kai Aline Hula: Münchhausen. G&G Verlag 2015

Rosemarie Eichinger: Unerlaubt entfernt. Carlsen Verlag, e-book

Rosemarie Eichinger: Scarlet. Carlsen Verlag, e-book

Rosemarie Eichinger: Scarlet ohne Skrupel. Carlsen Verlag, e-book

Sarah Michaela Orlovský: Valentin, der Urlaubsheld. Picus Verlag

Kai Aline Hula: Windmädchen. Obelisk Verlag

Corinna Antelmann: Der Rabe ist Acht. Verlag Mixtvision

Lizzy Hollatko: Der Sandengel. Verlag Jungbrunnen

Rosemarie Eichinger: Essen Tote Erdbeerkuchen? Verlag Jungbrunnen

Sarah Michaela Orlovský:Tomaten mögen keinen Regen. Wiener Dom-Verlag

Rosemarie Eichinger: Alles dreht sich. Verlag Chicken House

Lizzy Hollatko: So wie Valentina möchte. Bibliothek der Provinz

Elisabeth Schmied: Mädchen können immer. Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf

Elisabeth Etz & Sarah Michaela Orlovský: Status:Karibik. Buchklub GORILLA Band 41

Corinna Antelmann: Im Schatten des Mondes. Resistenz Verlag

Corinna Antelmann:Allein mit einer Hexe. Papierfresserchen Verlag

Gabi Kreslehner: Und der Himmel rot. Beltz & Gelberg

Kathrin Steinberger: Die Brüder von Solferino. Verlag Jungbrunnen

Rosemarie Eichinger: Die schwarze Zunft. Buchklub GORILLA Band 35

Elisabeth Etz: Wenn jemand verliebt ist. Annette Betz Verlag

Gabriele Vasak: Sowieso allein. Ueberreuter Verlag

 

Tobias Dax
Tobias Dax

Caroline Docar
Caroline Docar

Florian Gantner
Florian Gantner

Mattäus Maier
Matthäus Maier

Astrid Nagl
Astrid Nagl

Johanna A. Strahlhofer
Johanna A. Strahlhofer

Julia Wagner
Julia Wagner



   
 
Institut für Jugendliteratur     Mayerhofgasse 6 | A-1040 Wien     ++43-1-5050359     office@jugendliteratur.at