Logo
  ...weil uns wichtig ist, was Kinder lesen

   
   
     
   

1001 Buch

Das Quartalsmagazin "1001 Buch" bietet in jedem Heft neben einem Schwerpunktthema rund 70 Besprechungen von Neuerscheinungen aus den Bereichen Illustriertes Buch, Kinderbuch, Jugendbuch, All Age, Graphic Novel, Hörmedien & Kinderfilm
>>> 1001buch.at



DIXI Buchtipps
für die Firma Instantina
>>> www.dixi.at

Buchtipps für LehrerInnen
für den Wiener Bildungsserver
>>> www.lehrerweb.wien

  Buch des Monats
Institut für Jugendliteratur

Buch des Monats

Albert Wendt: Henrikes Dachgarten

Die zwölfjährige Henrike legt zusammen mit Henne, dem Dachdecker mit leichtem Dachschaden, auf dem Dach des Hauses Krumme Gasse 7, genannt die Krumme Sieben, einen blühenden Garten an. Das schnell entstehende Paradiesgärtlein ist einer jener Orte, die zwar mit der Realität verbunden sind – erreichbar über eine Stiege oder den langen Arm eines Baukrans –, aber doch recht eigentlich von utopischer Natur sind. Dort wird ein Leben geführt, das nicht von Stürmen verschont bleibt, doch insgesamt eine abgeschottete Insel darstellt, auf der das bessere Leben möglich ist.

>>> Weiterlesen

__________________________
>>> Archiv - Buch des Monats



Jugendbuchtipp
für die Ö1-Hörfunksendung "Ex libris"

"Ex libris" – Jugendbuchtipp

Irmgard Kramer: 17 Erkenntnisse über Leander Blum

Unübersehbar sind sie, die großflächigen Graffiti-Malereien im urbanen Raum, auf Mauern, Hausfassaden, U-Bahn Zügen. Manchmal legal gesprayt, oft illegal, von jungen Menschen in Kapuzenpullis, die sich die Nächte um die Ohren schlagen, ihr letztes Geld für Farbe ausgeben, vor der Polizei weglaufen.
Leander und Jonas, Freunde seit ihrer Kindheit, sind solche Street Art –Künstler. Mit ihrem Tag „BLUX“ haben sie sich durch ihre künstlerischen 3 D - Arbeiten einen Namen in der Szene gemacht, wer sich dahinter verbirgt, weiß allerdings keiner.
>>> Weiterlesen

__________________________
>>> Archiv - Alle Jugendbuchtipps


Lektorix
für die Wochenzeitung "Die Furche"

Ich bau mir einen großen Bruder

Edward van de Vendel & Marije Tolman: Bis dann ... und träum was Schönes

Die Farben verblassen, es wird langsam dunkel, nur noch das Licht des Mondes scheint durchs Fenster. Schatten tanzen durch das Zimmer. Die Stimmen von nebenan verschmelzen zu einem homogenen Ton, irgendwann ist nur noch der eigene Atem zu hören. Der weiche Stoff schmiegt sich wohlig an den Körper, der sacht vom Schlaf umhüllt wird. Und dann …
Träume stehen im Zentrum des neuen Bilderbuches von Edward van de Vendel.
>>> Weiterlesen

_________________________
>>> Archiv – Lektorix

   
 
Institut für Jugendliteratur     Mayerhofgasse 6 | A-1040 Wien     ++43-1-5050359     office@jugendliteratur.at