Logo
  ...weil uns wichtig ist, was Kinder lesen
   
   
     
   

Mareike Krügel
Zelten mit Meerschwein


Weinheim: Beltz & Gelberg 2018
158 S. | € 13,40 | ab 8

_________________________
>>> Buch des Monats– Archiv



 

Buch des Monats Juli 2018

Antons Ferien beginnen nicht planmäßig: Sein Papa, mit dem er die nächsten Wochen gemeinsam verbringen sollte und wollte, muss kurzfristig wegen eines Jobs verreisen. Der Mutter wird unerwartet ihre Arbeit gekündigt. Vorbereitet ist also nichts und Geld ist rar. Naja, für ein paar Tage auf dem nahen Campingplatz sollte es reichen.
Bloß: Dort ist alles, wirklich alles voll – und so landen Anton, sein Meerschweinchen und seine Mutter im Wald. Das ist zwar nicht erlaubt, muss aber ja auch keiner merken. Nicht so einfach für einen Jungen, der, wie er selbst sagt, "für Ärger einfach nicht geeignet" ist.

Nach und nach erfahren die Lesenden, dass Anton in der Schule eher Probleme hat als Freunde, dass er von einem Jungen gemobbt wird, dass er das alles seiner Mutter nicht erzählen kann. Als er dann mitten im Wald einem Mädchen begegnet, das ihn begrüßt mit: "Ich bin fast zwölf und kleine Kinder wie dich fresse ich zum Frühstück", scheinen auch die vorerst entspannten Waldferien schwierig zu werden.

Mareike Krügel, die bislang nur für Erwachsene geschrieben hat, gelingt mit ihrem ersten Buch für jüngere LeserInnen ein schönes Kunststück: Sie erzählt unterhaltsam über problematische Kindheit. Dass das funktioniert, liegt an der feinen kleinen Idee und einer ihr sehr angemessenen Umsetzung: Was auf den ersten Blick aussieht, wie eine Notlösung, erweist sich als äußerst brauchbarer Schauplatz für einen kleinen "Entwicklungsroman". Weil dieser Ort zwar Wildnis ist, aber eben nur knapp neben der Zivilisation liegt. Perfekt für einen kleinen Schisser, der sich am Ende alles andere als fressen hat lassen.

Franz Lettner


Weitere neu erschienene Bücher, die Franz Lettner speziell für den Sommer empfiehlt:
Die dazugehörigen Buchbesprechungen können AbonnentInnen von >>> "1000 und 1 Buch" online nachlesen – unter dem Titel „... in die Wälder gegangen ...“ in Digital plus zur Ausgabe 2/2018

Marianne Dubuc: Lucie und die vier
Aus dem Französischen von Julia Süßbrich, Weinheim: Beltz & Gelberg 2018, 64 S. | € 13,40 | ab 2

Peter Schössow: Popinga geht baden
München: Hanser 2018, 14 S. | € 10,30 | ab 3

Tomoko Ohmura: Wieso geht’s hier nicht weiter?
Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe, Frankfurt: Moritz 2018, 44 S. | € 14,40 | ab 4

Silke Schmidt: Pflanz dich glücklich
München: dtv 2018, 128 S. | € 10,30 | ab 4

Sam Usher: Sonne
Aus dem Englischen von Meike Blatnik, Berlin: Annette Betz 2018, 40 S. | € 15,40 | ab 4

Saskia Hula & Felicitas Horstschäfer (Ill.): 100 Gründe für Urlaub im Zelt
Leipzig: Klett Kinderbuch 2018, 112 S. | € 12,40 | ab 7 & für jedes Alter drüber

Bärbel Oftring: Wald. Leben unterm Blätterdach
Ill. von Lars Baus, Hildesheim: Gerstenberg 2018, 64 S. | € 15,40 | ab 8


 
    Buch des Monats      
   
 
Institut für Jugendliteratur     Mayerhofgasse 6 | A-1040 Wien     ++43-1-5050359     office@jugendliteratur.at