Kali kann Kanari

Mein Bruder Kali entdeckte ihn als Erster. "Lisbeth, schau!", rief er und drückte die Nase gegen die Fensterscheibe. „Da ist ein Papagei!“
„Echt? Wo? Ja, wirklich! Ein Papagei!“
„Ein Geweih?“, fragte der Opa Udini von seinem Schaukelstuhl aus. Der Opa Udini, muss man wissen, ist schon ein wenig verwirrt und außerdem ziemlich schwerhörig. „Wer hat ein Geweih?“
„Kein Geweih, Opa“, sagte ich. „Da sitzt ein Kanari am Balkon!“
„Der Hari ist am Telefon? Was will der denn?“, wunderte sich der Opa und schüttelte den Kopf.


Darum geht's im Buch
Die 9-jährige Lisbeth lebt mit ihrer Familie – Bruder Kali (4), Mama, Oma Magda und Opa Udini – in einer 5-Zimmer-Wohnung mit Balkon. Genau dort gesellt sich eines Tages unverhofft ein entflogener Nymphensittich als neuer „Mitbewohner“ hinzu. Die Kinder wollen ihn natürlich behalten und dürfen das vorläufig auch. Sofort wird ihm der Name „Hubert“ verpasst, nur der schon etwas verwirrte und schwerhörige Opa darf ihn „Schubert“ nennen. 
Der Vogel beeinflusst den Alltag der gesamten Familie im positiven Sinne: Großeltern und Enkel finden Beschäftigung in der Vogeldressur, Mama kann sich wieder verstärkt ihrer Malerei widmen. Und Lisbeth kommt dank Hubert einem großen Geheimnis rund um ihren Erzfeind Kentucky auf die Spur. Denn obwohl der sich in der Schule immer aufspielt „wie Mister Superchecker“ und Lisbeth das Leben schwermacht, scheint sein Privatleben nicht eitle Wonne zu sein … 
Mit Humor und sozialem Engagement erzählt der Kinderroman von Familie und Freundschaft und wie Alltag glücken kann. Die Geschichte sprüht dabei vor Situationskomik und lebt von ihren liebenswerten, eigenwilligen Charakteren. Und am Ende zeigt sich, dass selbst für die hartnäckigsten Erzfeind*innen ein Happy End möglich ist.

Das sagt die Presse
  • Sehr, sehr witzig, unglaublich gut erzählt und sprachlich ein Traum! Johannes Kößler, ORF Guten Morgen Österreich
  • Eine ergreifende und mitreißende Geschichte um Freund- und Feindschaft. Christian Kühn, Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse
Links zur Inspiration

 

roher cover web

Michael Roher: Kali kann Kanari

Wien: Jungbrunnen 2020, 144 S. | ISBN 978-3-7026-5958-5 | € 15,- | Ab 8 Jahren
Aufgenommen in die Kollektion zum Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2022