Logo
  ...weil uns wichtig ist, was Kinder lesen

   
   
     
   

1001 Buch

Das Quartalsmagazin "1001 Buch" bietet in jedem Heft neben einem Schwerpunktthema rund 70 Besprechungen von Neuerscheinungen aus den Bereichen Illustriertes Buch, Kinderbuch, Jugendbuch, All Age, Graphic Novel, Hörmedien & Kinderfilm
>>> 1001buch.at



DIXI Buchtipps
für die Firma Instantina
>>> www.dixi.at

Buchtipps für LehrerInnen
für den Wiener Bildungsserver
>>> www.lehrerweb.wien

  Buch des Monats
Institut für Jugendliteratur

Buch des Monats

Linde Hagerup: Ein Bruder zu viel

Die Liebe, sagt Saras Vater, sei wie ein zweites Paar Beine: Weit mehr als die sichtbaren Beine trage sie den Menschen durchs Leben. »Und hier sitze ich nun mit vier Beinen«, folgert die Neunjährige. »Zwei, die ich sehen kann, und zwei, die ich nicht sehe und die die Liebe sind.« Dass die Liebe aber nicht immer trägt, dass sie einem abhanden kommen, sich in Schmerz und Wut verwandeln kann, lernt Sara in Linde Hagerups berührendem Kinderroman in den langen Monaten vor Weihnachten.
>>> Weiterlesen

__________________________
>>> Archiv – Buch des Monats



Jugendbuchtipp
für die Ö1-Hörfunksendung "Ex libris"

"Ex libris" – Jugendbuchtipp

Krystal Sutherland: Es muss ja nicht perfekt sein

„Es muss ja nicht perfekt sein“: So heißt der neue Jugendroman der australischen Autorin Krystal Sutherland – wobei Esther Solars Familie von Perfektion denkbar weit entfernt ist. Ihr Vater, einst erfolgreicher Tierarzt, hat sich vor sechs Jahren mit Agoraphobie in den Keller zurückgezogen, den er seither nicht mehr verlassen konnte, die absurd abergläubische Mutter ist von der Furcht vor drohendem Unheil verfolgt, Esthers Zwillingsbruder Eugene hat panische Angst vor der Dunkelheit. Wenig verwunderlich, dass Esther der Geschichte des Großvaters, die Familie sei verflucht, Glauben schenkt ...
>>> Weiterlesen

__________________________
>>> Archiv – Alle Jugendbuchtipps


Lektorix
für die Wochenzeitung "Die Furche"

Lektorix

Tamara Bach: Wörter mit L

An dem einen Nachmittag ist alles wie es sein soll und immer war: Pauline und Natascha, beste Freundinnen, lernen, quatschen und lachen zusammen … Doch schon am nächsten Morgen vor der Schule ist etwas anders. Dort, wo Pauline immer auf Natascha wartet, steht auch Leonie. Zwei Pausen später ist klar: Natascha „ist voll und ganz in Tristan verliebt“. Und weil Leonie in Oskar verliebt ist und also weiß, wie das ist, tuscheln und kichern die beiden zusammen. Und in Pauline, die nicht versteht, warum alle Mädchen plötzlich nur über Jungen reden, „tut irgendwas Kleines weh“.
>>> Weiterlesen

_________________________
>>> Archiv – Lektorix

   
 
Institut für Jugendliteratur     Mayerhofgasse 6 | A-1040 Wien     ++43-1-5050359     office@jugendliteratur.at